Frühjahr Arbeitstour am 04.05.2019

Liebe Sorg Alpe 1 Freunde,

 hiermit möchten wir euch zur Frühjahrs-Arbeitstour 2019 am 04.05.2019 einladen.

 Anmeldung bis spätestens Dienstag 30.04.2019 (am Mittwoch wird der Leberkäs vorbestellt!!!) bei Dieter Pleil.

   Handy  0170 / 2115377   oder    E-Mail   dieter.pleil@t-online.de

 1. Es sollten von “jeder Gruppe” die im Winter die Hütte nutzt sich einige von Euch zum putzen und Brennholz machen einfinden!!!

 2. Wichtiger Hinweis : “Die Arbeiten an der Motorsäge dürfen nur von Personen mit dem entsprechendem Zertifikat durchgeführt werden” 

 3. Nichtmitglieder des Ski-Club bitte gesondert anmelden!!!!

 Achtung:

Am 03.05.2019 sucht unser Senner Hans noch 2-3 Personen zur Verstärkung zum Instandsetzen des Terrassengeländers.

(Wird als „Samstags-Arbeitstag“ angerechnet.) Bitte bei mir oder bei Dieter anmelden.

 Viele Grüße

 Dieter und Sebastian Pleil

Regional-Cup-Finale am 17. März 2019

 

sdr

Ausgerichtet vom WSV Glonn fand das Regio-Cup-Finale diesmal in Kirchberg am Ochsalm-Lift auf einer bestens präparierten Piste statt, die auch nach ca. 340 Startern noch perfekt gehalten hat.
Der Ski-Club ist mit einem sehr großen Team – mit 22 Startern – angetreten und war damit deutlich der mitgliederstärkste Verein im Landkreis. Jeder Läufer trug seine Punkte zur Landkreiswertung bei.
Zusammen mit den Startern des SV Germering und des WSV Olching erreichte der Landkreis Fürstenfeldbruck den 4. Platz in der Landkreiswertung, hinter Ebersberg, München Land und München Stadt. Lediglich 5 Punkte fehlten zum Stockerl.
Stockerlplätze in ihren Altersklassen holten sich:
Stumbaum Marie (U10) 3. Platz
Kirchhoff Alessia (D 31) 2. Patz
Magerl Teresa (J21) 3. Platz
Rader Michaela (D 22) 1. Platz
Rader Daniela (D2

dav

2) 2. Platz
Rader Herwig (H 61) 1. Platz
Rader Ralf (H 51) 2. Platz
Magerl Bernhard (H 22) 2. Platz.
Es war eine tolle Veranstaltung bei bestem Wetter.

Unsere Zwergerl waren heuer sehr fleißig

Auch wenn der Skiverband München die Rennserie „Zwergerl-Cup“ nicht mehr weiterführt – Rennen
gab es heuer einige – und unsere Jüngsten (Jahrgang 2014) waren eifrig dabei.
Gleich an vier Zwergerl-Rennen haben sie teilgenommen, sehr viel dazu gelernt und tolle Pokale und
Sachpreise abgeräumt. So sind sie bestens präpariert, um im nächsten Jahr unsere Renngruppe zu
verstärken. Moritz und Ida sowie Neele werden im nächsten Jahr den Kern der neuen U6-
Renngruppe bilden. Weitere Kinder des Jahrgang 2014 (oder auch 2013) werden gerne mit
aufgenommen, wenn es passt.
Beim Zwergerl-Klassiker vom SC Nymphenburg in Biberwier wurden unsere Jüngsten noch verstärkt
von den Kindern der U8. Alle 9 Starterinnen und Starter haben, unterstützt von unserer Jugendwartin
Claudia und ihrer Tochter Kathi, einen erfolgreichen Tag mit viel Spaß und Sonnenschein erlebt und
sie freuen sich schon alle auf den nächsten Winter.
Damit die Vorbereitung dafür passt, geht heuer das Kinder-Athletik-Training am Donnerstag über den
Sommer weiter.
Bild 1 Moritz und Ida

Bild 2 v.l.n.r: Philipp, Nina, Neele, Ronja, Clara, Rahel, Mika

Starkes Fürstenfeldbrucker Figl-Team bei Int. Österreichischen Figl-Meisterschaften!

 

Mitte März fanden am Bödele in Vorarlberg die Internationalen Österreichischen Firngleiter- Meisterschaften in Riesentorlauf und Slalom statt. Unser kleines schlagkräftiges Team des Skiclub

Fürstenfeldbruck errang dabei beachtliche Plätze. Beim Firngleiten fährt man mit 66cm langen Skiern, was

unser Figl-Team hervorragend beherrscht.

So belegte Teresa Magerl im Riesentorlauf in 2 Durchgängen den hervorragenden 2. Platz, hinter der

Österreichischen Meisterin Stefanie Klocker und gewann mit dieser Zeit in Ihrer Klasse Jugend 21.

Bei den Jugendlichen konnte Mark Bangert (U18) im Riesentorlauf Platz 4, im Slalom Platz 3 und damit in

der Kombination ebenfalls Platz 3 erreichen.

Sein kleinerer Bruder Leo Bangert wurde bei den Schülern im Riesentorlauf Zweiter. Den Slalom und die

Kombination konnte er gewinnen.

Michaela Rader Europameisterin im Firngleiten

In ausgezeichneter Form zeigte sich das Figl-Team des Skiclub Fürstenfeldbruck bei der FirngleiterEuropameisterschaft auf der Postalm/Salzburg. Das 5-köpfige Figl-Team des Skiclub Fürstenfeldbruck stellte sich mit den 66cm langen Skiern in den Disziplinen Slalom, Riesentorlauf und Kombination der sehr starken internationalen Konkurrenz aus 70 Athleten. Dabei schrieb unsere Top-Athletin Michaela Rader bei den Damen Skigeschichte. Michaela holte sich als erste deutsche Athletin in der Firngleiter-Szene den Europameistertitel im Riesentorlauf. Sie konnte sich mit zwei nervenstarken Läufen klar gegen die Seriensiegerin Stefanie Klocker und gegen Tanja Vogl (beide Österreich) durchsetzen. Tags zuvor wurde Michaela schon ausgezeichnete Dritte im Slalom, hinter Vogl und Klocker. Michaela ist derzeit mit allen Skilängen und in verschiedensten Disziplinen auf einem Stockerlplatz zu finden. Beim Regionalcup-Finale des Münchner Skiverbandes dominierte sie ihre Altersklasse im Riesenslalom mit den langen Skiern und bei den Deutschen Meisterschaften im Shortcarven (Vielseitigkeitslauf mit 1m-Skilänge) verfehlte sie die Goldmedaille nur um 2 Hundertstel. Damit ist sie heuer DIE Vorzeige-Athletin des Skiclub Fürstenfeldbruck. Auch Ihre Schwester Daniela zeigte bei der Europameisterschaft ihr Können mit Platz 5 in der Damenkonkurrenz. Bei den Nachwuchsläufern holte sich Schüler Leo Bangert den ausgezeichneten 3. Platz im Slalom, Platz 4 im Riesentorlauf und Platz 3 in der Kombination. Sein Bruder Mark wurde in der Jugend sechster im Slalom und vierter im Riesentorlauf. Trainer Ralf Rader war mit den Leistungen seiner Athleten sehr zufrieden. Er findet seine Vereinsarbeit bestätigt und rundete das Ergebnis mit Platz 5 (Riesentorlauf) und Platz 6 (Slalom) bei den Senioren ab.