3. Platz für Tim Lippert im Austria Shortcarving Cup !

Am letzten Wochenende fand auf der Reiteralm in der Steiermark das Finale der Rennserie „Austria-Shortcarving Cup“ statt. Dieser Bewerb setzte sich in diesem Jahr aus 8 Rennen zusammen, die von den Nationen Österreich, Liechtenstein und Deutschland veranstaltet werden.
Mit den 3 letzten Rennen, bestehend aus den Österreichischen Staatsmeisterschaften in Slalom und Riesentorlauf sowie den Steirischen Landesmeisterschaften, mussten unsere Athleten vom Skiclub Fürstenfeldbruck die guten Zwischenplatzierungen in ihren Altersklassen verteidigen.
Mit tollen Leistungen konnte unser Nachwuchsläufer Tim Lippert in der sehr stark besetzten Schülerklasse den hervorragenden 3. Platz erzielen. Sein Vereinskollege Marc Bangert belegte Platz 7.
In der Klasse Jugend weiblich belegte Teresa Magerl Platz 5. Sie konnte heuer leider – schulisch bedingt – nicht bei allen Rennen starten.
In den großen Hauptklassen der Damen und Herren konnten Daniela Rader und Trainer Ralf Rader jeweils den 6. Platz belegen.
In der Kinderklasse fuhr Leo Bangert meist auf Platz 1. Diese Klasse zählt aber noch nicht zur Cup-Wertung. Leo will aber fleißig trainieren, um ab dem nächsten Jahr auch im Austria Shortcarving Cup ganz oben am Stockerl stehen zu können.
Trainer Ralf Rader war mit den heurigen Ergebnissen sehr zufrieden. Mit viel Spaß im Vielseitigkeitstraining will er aber das Potenzial seiner Athleten noch steigern, um mit dem Team im nächsten Jahr auch bei der Europameisterschaft wieder ganz vorne dabei zu sein.

Austria-Cup 2017

Austria-Cup 2017

Skiclub FFB stark beim Firngleiter-Auftakt in Imst/Tirol!

Am letzten Wochenende startete die Firngleitsaison mit den Int. Tiroler- und Int. Österreichischen

Meisterschaften mit Riesentorlauf und Slalom, in Imst/Tirol.

Hier gab es für den Skiclub Fürstenfeldbruck die Generalprobe für die diesjährige Europameisterschaft,

die Anfang April in Schruns/Vorarlberg stattfindet.

Unser FFB-Figl-Team, bestehend aus 7 Athleten, stellte sich der starken Konkurrenz aus Österreich und

Liechtenstein.

Leider waren Michaela Rader, die Deutsche Shortcarvermeisterin aus Verletzungsgründen und Leo

Bangert diesmal nicht am Start.

Firngleiten

Firngleiten

Alle anderen Athleten stellten ihr Können im Slalom und Riesentorlauf auf den 66cm langen Skiern unter

Beweis und erzielten hervorragende Erfolge in ihren Klassen.

Bei den Int. Tiroler Meisterschaften belegten Tim Lippert (U14) und Marc Bangert (U16) Pl. 3; Teresa

Magerl (U18) Pl.2 und Daniela Rader (Damen) Platz 1, Ralf Rader (Senioren) Pl. 2.

Am gleichen Tag fand auch noch die Int. Tiroler Shortcarvermeisterschaft (1m Skilänge) statt. Auch hier

waren alle Brucker Athleten auf den Stockerlplätzen zu finden.

Tags darauf fand die Int. Österr. Firngleitmeisterschaft in Slalom und Riesentorlauf statt.

Hier war unser Team mit 3 Athleten am Start, was die Erfolge aber nicht reduzierte.

So konnten Teresa Magerl (U18) im Riesentorlauf Pl. 1 und Slalom Pl.3 erreichen. Daniela Rader konnte

ihre starke Leistung vom Vortag bestätigen und belegte bei den Damen in beiden Bewerben Platz 3.

Trainer Ralf Rader (Senioren) konnte sich in beiden Bewerben noch den 3. Platz erkämpfen.

Mit diesen tollen Erfolgen, geht das Brucker-Figl-Team des Skiclub Fürstenfeldbruck selbstbewusst zur

Europameisterschaft nach Vorarlberg.

Skiclub FFB – Ausrichter der Deutschen Meisterschaft im Shortcarvern

 

Der Skiclub Fürstenfeldbruck hat am Sonntag, 5.März die Deutsche Meisterschaft im Shortcarvern für den Deutschen Skiverband auf seiner Hausstrecke in Elmau/Tirol ausgerichtet.

Da das Rennen auch zur Austria-Cup-Serie zählt, waren neben den Startern aus Deutschland auch Athleten aus Österreich und Liechtenstein am Start des sehr anspruchsvollen Vielseitigkeitsbewerbs aus Slalom-,  Snowboard- und Riesenslalom-Toren.

“Leider können wir aufgrund mangelnden Schnees diesmal keine Schanze einbauen.”, meinte Ralf Rader, Shortcarver Trainer beim Skiclub Fürstenfeldbruck.

Den Deutschen Meistertitel bei den Damen sicherte sich Michaela Rader vor Teresa Magerl und ihrer Schwester Daniela Rader. Bei den Herren wurde Moritz Hiller Deutscher Meister vor seinem Trainer Ralf Rader und Moritz Haaf.Moritz HillerMichaela Rader

In den Kinder- und Schülerklassen konnten die Nachwuchsfahren vom Skiclub starke Platzierungen einfahren: In der U12 wurden Anja Gerber zweite und Leo Bangert erster bei den Jungen. Tim Lippert fuhr im starken Feld der U14 auf den zweiten Platz. Valentin Stegmayer fuhr in seinem ersten Rennen auf Shortcarvern auf den 6.Platz der U14 und Marc Bangert wurde fünfter in der U16.

Die Siegerehrung der Deutschen Meister übernahm Helmut Pfeffer, DSV Beauftragten für Sonderskiformen. Angelika Magerl bedankte sich am Ende: “Ohne die Unterstützung aller freiwilligen Helfer aus dem Verein wäre ein solches Rennen nicht möglich!”

 

IMG_7614-EhrungHerremIMG_7624-Gruppe Ehrung Damen

 

Sonnenschein und beste Bedingungen bei der alpinen Vereinsmeisterschaft

Der Skiclub Fürstenfeldbruck hat im Januar bei einem Kreiscuprennen in Ellmau seine alpine Vereinsmeisterschaft ausgefahren. Der Winter zeigte sich an diesem Tag von der besten, sonnigen Seite und die Bedingungen waren für alle Starter perfekt.

Vereinsmeister wurden bei den Mädels Rahel (U6), Marie (U8) und Lilli Stumbaum (U10), Anina Gerber (U12), Teresa Magerl (U18) und Amelie Pielmeier (U21). Zweite bei den Mädels der U10 wurde Lilly Felix, sie ist erst seit diesem Winter bei den Trainings des Rennteams dabei.

Michaela Rader wurde Vereinsmeisterin der jungen Damen (Erw 22) verwies ihre Schwester Daniela Rader, Yasmin Wimmer und Julia Ulrich auf die weiteren Plätze.

Bei den Buben der U8 belegte Tarik Ferhat in seinem ersten Winter in der Rennmannschaft den souveränen ersten Platz vor seinen Trainingskollegen Maximilian Müller (2.Platz), Jan Sinzinger (3.Platz) und Leon Hamburger (4.Platz), alle erst neu im Rennteam.

Weitere Vereinsmeister bei den Buben wurden David Kees (U10), Leo Bangert (U12), Tim Lippert (U14) und Marc Bangert (U16). Bei den Burschen den U18 siegte Simon Reitberger vor Hannes Meyer, Moritz Haaf und Christoph Aschenbrenner.

Maxi Hammel krönte seinen Vereinsmeister bei den jungen Erwachsenen 22 mit der Tagesbestzeit vor dem ebenfalls stark fahrenden Marc-Stefan Gillmeyer. Andrea und Markus Stumbaum vervollständigten den Familienerfolg der Stumbaums bei dieser Vereinsmeisterschaft mit ihren Titeln bei den Erwachsenen 41. Bei den Erwachsenen 51 konnte Ralf Rader das Brüderduell für sich entscheiden und verwies seinen Bruder Herwig Rader auf den 2.Platz vor Richard Kraus.

Herzlichen Glückwunsch an die Vereinsmeister und allen Teilnehmern und Helfern recht herzlichen Dank für die rundum gelungene Veranstaltung.

Ski- und Snowboardkurse beendet

Obwohl der Winter sich noch nicht so recht verabschieden möchte, hat der Skiclub Fürstenfeldbruck

die diesjährigen Ski- und Snowboardkurse mit dem obligatorischen Abschlussrennen erfolgreich

beendet. Wir freuen uns sehr, dass die Teilnehmerzahlen gegenüber dem letzten Jahr angestiegen

sind.

Am letzten Kurstag haben auch viele Eltern das Können ihrer Schützlinge bestaunt sowie bei der

anschließenden Siegerehrung im Bergrestaurant mit ihnen gefeiert.

Die Bedingungen in der Wahlheimat des Skiclubs, in Ellmau am Wilden Kaiser, waren trotz teilweise

sehr sonnigen Wetters an allen 6 Trainingstagen optimal. Die neue Kabinenbahn hat alle

Kursteilnehmer und Freifahrer sicher und komfortabel auf den Hartkaiser gebracht. Zum Abschluss

haben sich zahlreiche Teilnehmer und SkilehrerInnen vor der ausgemusterten Standseilbahn, die den

Skiclub seit fast 40 Jahren begleitet hat und damit zu einem festen Bestandteil der Clubgeschichte

geworden ist, zu einem Foto versammelt.