Sonnenschein und beste Bedingungen bei der alpinen Vereinsmeisterschaft

Der Skiclub Fürstenfeldbruck hat im Januar bei einem Kreiscuprennen in Ellmau seine alpine Vereinsmeisterschaft ausgefahren. Der Winter zeigte sich an diesem Tag von der besten, sonnigen Seite und die Bedingungen waren für alle Starter perfekt.

Vereinsmeister wurden bei den Mädels Rahel (U6), Marie (U8) und Lilli Stumbaum (U10), Anina Gerber (U12), Teresa Magerl (U18) und Amelie Pielmeier (U21). Zweite bei den Mädels der U10 wurde Lilly Felix, sie ist erst seit diesem Winter bei den Trainings des Rennteams dabei.

Michaela Rader wurde Vereinsmeisterin der jungen Damen (Erw 22) verwies ihre Schwester Daniela Rader, Yasmin Wimmer und Julia Ulrich auf die weiteren Plätze.

Bei den Buben der U8 belegte Tarik Ferhat in seinem ersten Winter in der Rennmannschaft den souveränen ersten Platz vor seinen Trainingskollegen Maximilian Müller (2.Platz), Jan Sinzinger (3.Platz) und Leon Hamburger (4.Platz), alle erst neu im Rennteam.

Weitere Vereinsmeister bei den Buben wurden David Kees (U10), Leo Bangert (U12), Tim Lippert (U14) und Marc Bangert (U16). Bei den Burschen den U18 siegte Simon Reitberger vor Hannes Meyer, Moritz Haaf und Christoph Aschenbrenner.

Maxi Hammel krönte seinen Vereinsmeister bei den jungen Erwachsenen 22 mit der Tagesbestzeit vor dem ebenfalls stark fahrenden Marc-Stefan Gillmeyer. Andrea und Markus Stumbaum vervollständigten den Familienerfolg der Stumbaums bei dieser Vereinsmeisterschaft mit ihren Titeln bei den Erwachsenen 41. Bei den Erwachsenen 51 konnte Ralf Rader das Brüderduell für sich entscheiden und verwies seinen Bruder Herwig Rader auf den 2.Platz vor Richard Kraus.

Herzlichen Glückwunsch an die Vereinsmeister und allen Teilnehmern und Helfern recht herzlichen Dank für die rundum gelungene Veranstaltung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.