Internationale österreichische Meisterschaften im Shortcarving

Am steilen Weltcup-Hang in St. Anton am Arlberg fanden am vergangenen Wochenende die
Internationalen Österreichischen Meisterschaften im Shortcarving statt. Gefahren wurden ein
(Nacht-)Slalom und ein Riesentorlauf mit jeweils 2 Durchgängen. Nur wer alle 4 Läufe gut ins Ziel
brachte, konnte sich auch noch über die Kombinationswertung freuen.
Der Skiclub Fürstenfeldbruck schickte 5 Aktive nach St. Anton und obwohl ihr Trainer Ralf Rader
krankheitsbedingt fehlte, waren die Ergebnisse für das erste Rennen der Saison sehr erfreulich.
Selbst für erfahrene Rennläufer ist es ein besonderes Gefühl, aus dem Starthaus auf die steile
Flutlichtpiste mit dem anspruchsvoll gesetzten Slalomkurs zu blicken und sich zu ungewohnter Zeit
am Abend in den Stangenwald zu stürzen. Unsere jüngste Teilnehmerin Anina Gerber musste dies
gleich mit Starnummer 2 tun (Bild1). Aber da sie durch die Inline-Slalom-Rennen im Sommer gut
vorbereitet war, meisterte sie beide Durchgänge. Leonie Kröplin (U16w), eine Slalomspezialistin im
Winter und im Sommer, setzte sich trotz eines kleinen Fehlers im ersten Durchgang unangefochten
an die Spitze und fuhr die zweitbeste Damenzeit des Wettbewerbs ins Ziel.
Der Riesentorlauf am Sonntag bot dann wieder das gewohnte Bild eines Rennens (Bild2). Unsere
Starterinnen und Starter konnten ihre Positionen halten und z.T. verbessern.
Am Ende standen folgende Plätze unserer Athleten fest (Bild3):
Anina Gerber (U12w): SL 3. Platz, RSL 2. Platz, Kombi 3.Platz
Tim Lippert (U14m): SL 2. Platz, RSL 4. Platz, Kombi 2.Platz
Leonie Kröplin (U16w): SL 1. Platz, RSL 1. Platz, Kombi 1.Platz
Marc Bangert (U16m): SL 3. Platz, RSL 2. Platz, Kombi 2.Platz
Teresa Magerl (U18w): SL 3. Platz, RSL 3. Platz, Kombi 2.Platz

Internationale österreichische Meisterschaften im Shortcarving – PDF

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.