Viehscheid in Wertach

Viehscheid in Wertach

Der traditionelle Viehscheid (Almabtrieb) findet in der Marktgemeinde Wertach jedes Jahr am 18. September statt und ist ein touristischer Anziehungspunkt weit über die Grenzen des Allgäus hinaus. Von sechs Alpen werden ca. 700 Stück Jungvieh ins Tal hinabgeführt und von einer Musikkapelle auf den Scheidplatz begleitet. Dort wird das Jungvieh von den zuständigen Alpbauern abgeholt. Die Leittiere sind festlich geschmückt und haben eine große Schelle (Glocke) um den Hals.

Anlässlich seines diesjährigen 50-jährigen Hüttenjubiläums spendete der Skiclub Fürstenfeldbruck zwei Schellen für den Alpmeister und Alphirten der Alpgenossenschaft Sorgalpe 1, zu der unser Alphirte Hans Jörg gehört. Die feierliche Übergabe fand im Festzelt unter der Schirmherrschaft des 1. Bürgermeisters von Wertach, Herrn Jehle, während des Viehscheids statt. Die Schellen wurden von der 1. Vorsitzenden Gerti Rinck und dem Hüttenwart Dieter Pleil mit einem Festgruß übergeben.

Diesem Großereignis wohnten über 40 Ski-club-Mitglieder und Skifreunde bei, die sich im Anschluss an den Viehscheid im Festzelt bzw. auf dem Markt vergnügten. Der Umzug fand bei strahlendem Sonnenschein statt. Erst am späten Nachmittag regnete es heftig. Dies konnte keinem der Anwesenden die gute Laune verderben.

Um 18.00 Uhr ging es mit dem Busunternehmen Unholzer wieder nach Hause.

Der Skiclub dankt allen Mitgliedern und Skifreunden, die bei diesen schönen Festen mit dabei waren und so uns unterstützt haben, damit wir die äußerst beliebte Hütte auch noch in ferner Zukunft für unsere Jugendarbeit, Ausbildung der Trainer und für die Mitglieder nutzen können.

Eurer Hüttenwart Dieter Pleil 

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.